Empfehlungen für Mini-PCs oder Rack-Server für Proxmox HA Cluster

Hallo liebe Community,

ich plane derzeit den Betrieb eines 3-Knoten Proxmox Servers in einem HA Cluster und bin auf der Suche nach geeigneter Hardware. Da der Stromverbrauch für mich ein wichtiger Faktor ist, habe ich mich entschieden, nach Mini-PCs Ausschau zu halten. Glücklicherweise steht mir ein 26HE Server-Rack zur Verfügung, das genutzt werden kann.

Das Hauptziel ist es, eine Virtualisierungsumgebung aufzubauen. Nach einigen Recherchen bin ich auf den MINIS FORUM UM480 XT oder Minis Forum Mini PC NAB5 gestoßen.

  • Hat jemand von euch Erfahrungen mit diesem Modell gemacht?
  • Ist es eine gute Option für meine Anforderungen?

Darüber hinaus würde ich gerne wissen, ob ihr noch alternative Vorschläge habt, sei es in Form von Mini-PCs oder Rack-Servern. Eure Erfahrungen und Empfehlungen sind für mich äußerst wertvoll.

Ich freue mich auf eure Ratschläge und bedanke mich im Voraus für eure Unterstützung!

Beste Grüße

wenn du kannst , versuche ein HM90 zu bekommen

HM90 bei Amazon

denn nur bei dem HM90 bzw. HM80 konnte man noch zwei zusätzliche 2.5" Speicher Medien hinzuzufügen (SSD)

beim NAB5 oder auch NAB6 hast du nur noch 1x NVMe und 1x 2.5" SSD

solltest du jedoch auf die RAID möglichkeit keinen wert legen

dann auf jeden fall den NAB5 , preis / leistung passt da auf jeden fall

NAB5 bei Amazon

zu den RackServern , die sind eigentlich nie so wirklich stromsparend … also ich meine gibt es schon , aber dann kostet es einfach sehr viel geld (1500++Euro)

2 Likes

auch beim UM480 kannst du nur ein weiteres 2.5" laufwerk hinzufügen

1 Like

ich möchte mich zuerst herzlich für die schnelle und hilfreiche Antwort bedanken.

Ich überlege derzeit, ob ein RAID-Setup die richtige Wahl für mich ist, auch wenn ich mir bewusst bin, dass ein Backup eine gute Alternative darstellt. Immerhin wird mindestens einer der drei Hosts online sein, um die Verfügbarkeit sicherzustellen.

Meine Hauptüberlegung gilt jedoch dem Preis-Leistungs-Verhältnis. Der UM480 scheint mehr Kerne zu bieten, während der NAB5 mit einer aktiven NVME-Kühlung, 2x LAN-Ports und einer maximalen RAM-Kapazität von 64GB auftrumpft. Zudem beabsichtige ich, ausschließlich die NVME SSD zu nutzen, um von den Geschwindigkeitsvorteilen zu profitieren.

Gibt es noch weitere wichtige Unterschiede zwischen diesen Optionen, die ich beachten sollte? Oder habt ihr persönliche Präferenzen oder Empfehlungen, die mir bei meiner Entscheidung helfen könnten?

Vielen Dank im Voraus für eure Ratschläge!

Grüßen

Also wenn RAID für dich untergeordnet ist , dann würde ich auf jeden fall zum NAB5 greifen.

Ich selbst habe hier ein HM90 laufen und beim Kunden mehrere HM80 und HM90 , weil ich halt da mehr auf das Raid achte , der NAB5 Bietet da schon ein sehr gutes Preis/Leistung Verhältnis

und wenn es bissle mehr Leistung sein darf , dann den NAB6
Gleiche Daten wie der 5er nur halt mit einer i7 CPU drin.

2 Likes

Ich bin gerade höchst zufrieden mit diesem. Mini
Micro Firewall Appliance, Mini…
https://amzn.to/3UhJT3P

Kaufgründe sind der stromsparene Intel I3-N305 Prozessor mit 8 Kernen, 32 GB DDR5 RAM (obwohl Intel in den Produktspezifikationen nur max. 16 GB angibt). 1TB NVME ist bereits verbaut. Es gibt auch Konfigurationen mit zus. WLAN Adapter, bei mir ist optional jedoch ein zusätzlicher NVME Slot für 2280 NVME enthalten. Dazu gibt es die Möglichkeit eine SATA SSD anzuschließen. Trotz beengter Verhältnisse passte die noch in das sehr gut verarbeitete Gehäuse. Erwähnenswert auch 4 x 2,5 GBit/s Ethernet, genügend USB 2/3 Anschlüsse und HDMI/Displayport lassen keine Wünsche offen.

Mein Fazit Super fürs Homelab, ich überlege aber auch, davon noch 2 weitere Nodes zu einem Cluster zusammen zu bauen. Proxmox na klar.

Für größere Datenmenge nutze ich ein NAS, welches entsprechend Kapazität per NFS/CEPH in den Cluster bringt. Separates Storage Netz, Logo. So geht ein Failover rasend schnell. :blush:

1 Like